Femme couchée qui rêve, 1929
Liegende Frau, träumend

Die Skulptur setzt das Thema der kubistischen «Composition (Couple couché)» in den Formtypus der Raumzeichnung um, den Giacometti aus den Scheibenplastiken entwickelte: statt die Zeichen in eine Fläche einzutiefen, lässt er sie frei im transparenten Raum schweben.

Material
Bronze, weiss gefasst
Dimensionen
24 x 43 x 13,5 cm
Creditline
Kunsthaus Zürich, Alberto Giacometti-Stiftung, 1965
Inventarnummer
GS 017
Signatur
bezeichnet an der Standplatte hinten links: Alberto Giacometti 0/6 (mit Pinsel); zwischen dem Namen und der Nummer ist die Bronze freigelegt, dort eingeprägt: 0/6
Weitere Angaben
Ex. 0/6
Provenienz
  • frühestens ab 1965, Zürcher Kunstgesellschaft | Kunsthaus Zürich (Museum), Zürich, Leihgabe
  • frühestens ab 1965, Alberto Giacometti-Stiftung (Sammlung), Zürich, Übernahme
  • 1963 – mindestens bis 1965, Alberto Giacometti-Syndikat, Kauf
  • 1963, Galerie Beyeler (Galerie), Basel, Kauf
  • G. David Thompson (*1899 Newark, OH, +1965 Pittsburgh, PA) (Sammler/-in), Pittsburgh
  • Alberto Giacometti (*1901 Borgonovo bei Stampa, +1966 Chur) (Künstler/-in)