Chambre dʼhôtel II, um 1963
Hotelzimmer II

Die Zeichnungen GS 101–105 dürften während der Vorbereitungen der grossen, am 2. Dezember 1962 eröffneten Ausstellung im Kunsthaus Zürich entstanden sein. Giacometti pflegte damals im Hotel Plaza beim Bahnhof Stadelhofen zu wohnen. 1964 soll er zu Carlton Lake gesagt haben:

«Als ich in der Schweiz war, machte ich einige Zeichnungen für die Thompson-Sammlung meiner Werke, die in Zürich ausgestellt sind. Man wird eine Stiftung machen. Thompson hatte nur frühe Zeichnungen, ich will aber auch neuere dort ausstellen, deshalb gab ich ihnen etwa zwanzig von jenen, die ich zuletzt gemacht hatte, unter anderem: ein kleiner Tisch, einige Stühle. Aber je länger ich daran arbeite, desto mehr merke ich, was für eine komplexe und schwierige Aufgabe es ist. Ich könnte den Rest meines Lebens darüber zubringen, einfach zwei Stühle und einen Tisch zu zeichnen.»

(Publiziert in: The Atlantik Monthly (Boston), Sept. 1965)

Material
Bleistift auf «BFK-Rives» Papier
Dimensionen
50,4 x 32,8 cm
Creditline
Kunsthaus Zürich, Alberto Giacometti-Stiftung, Geschenk des Künstlers, 1964
Inventarnummer
GS 102
Signatur
Nicht bezeichnet
Weitere Angaben
GS 101–105 zugehörig
Provenienz
  • Zürcher Kunstgesellschaft | Kunsthaus Zürich (Museum), ab 1964, Leihgabe
  • Alberto Giacometti-Stiftung (Sammlung), 1964, Geschenk des Künstlers
  • Alberto Giacometti