Carl Emil von Lorck: Nacktheit als Lebensausdruck in der bildenden Kunst (ca. 1920), undatiert

Illustriertes Buch.

– S. 51: Kopie nach Abb. 56 «Negerskulptur» und Skizze eines Ornaments

– S. 53: Kopie des Fries der Auferstandenen nach Abb. 58 «Portaltympanon, Autun».

– S. 56: Kopie nach Abb. 62 «Verona, St. Zeno, Broncetür».

– S. 62: Kopie nach Abb. 69 «Auferstehende, Parma, Baptisterium».

– S. 63: Kopie nach Abb. 71 «Erschaffung Evas. Modena, Dom».

– S. 71: Kopie nach Abb. 80 «Rogier van der Weyden: Vertreibung, Madrid. Prado».

– S. 101: schematische Kopie nach Abb. 117 «Michelangelo: Pietà. Rom, Pal. Rondanini».

– S. 103: schematische Kopie nach Abb. 120 «Tizian: Adam und Eva. Madrid, Prado».

– S. 114: Kopie nach dem thronenden Hippokrates eines Wandbildes in der Krypta der Kathedrale von Agnani, um 1250, nach Taf. VIII von Vitzthum: Malerei und Plastik des Mittelalters in Italien (siehe GS 193).

– S. 134: schematische Kopie nach Abb. 159 «Velasquez, Mars. Madrid, Prado».

– Notiz auf S. 137: lesbar: [...] Rodin [...].

– S. 139: Kopie nach Abb. 166 «Rembrandt, Christus an der Säule. Darmstadt, Landesmuseum».

– S. 140: Kopie nach Tafel XIV «Rembrandt, Bathseba. Paris, Louvre».

– S. 170: Kopie nach Abb. 206 «Idolino, 4. Jahrhundert. Florenz».

– S. 177: Gegenbild zu Abb. 211 «Venus vom Esquilin. Rom, Konservatorenpalast».

Das Buch befindet sich in der Bibliothek des Kunsthaus Zürich mit der Signatur P 231:7

Terminvereinbarung: bibliothek@kunsthaus.ch, Benutzung nach Voranmeldung

Material
Bleistift auf Papier
Dimensionen
Creditline
Kunsthaus Zürich, Alberto Giacometti-Stiftung, Geschenk Bruno und Odette Giacometti, 1998
Inventarnummer
GS 188
Signatur
Weitere Angaben
Provenienz