Femme debout, 1928/1929
Stehende Frau

Die strenge Frontalität, die diese Scheibenplastik vor den anderen auszeichnet, und der diaphane Charakter, der durch den Effekt einer von hinten auf die Membran wirkenden und diese nahezu durchschreitenden Macht erzielt wird, weist auf das Erscheinungshafte der späten Skulpturen voraus. Die Figuration knüpft an die «Femme cuillère» (siehe GS 008) an.

Material
Bronze
Dimensionen
39,5 x 16,5 x 8,0 cm
Creditline
Kunsthaus Zürich, Alberto Giacometti-Stiftung, 1983
Inventarnummer
GS 159
Signatur
Bezeichnet an der Standplatte hinten: Alberto Giacometti 3/6; an der linken Seite: Susse Fondeur Paris
Weitere Angaben
Ex. 3/6; es handelt sich um einen späten Guss nach dem Originalgips von 1970/71.
Provenienz
  • Zürcher Kunstgesellschaft | Kunsthaus Zürich (Museum), ab 1983, Leihgabe
  • Alberto Giacometti-Stiftung (Sammlung), Zürich, Geschenk des Kantons Zürich an die Alberto Giacometti-Stiftung, 1983
  • Kanton Zürich, Zürich, Kauf
  • Privatsammlung, USA
  • The Museum of Modern Art (MoMA), New York
  • Alberto Giacometti