Giovanni Giacometti (1868–1933)
Die Mutter, um 1904

Annetta Giacometti hält die am 31. Mai 1904 geborene Ottilia auf den Armen, flankiert von Alberto und Diego. Das Gemälde wurde 1902 begonnen und 1904 bis auf die Landschaft und das Kleid des Säuglings überarbeitet, wobei schon früh technische Probleme entstanden sein müssen, die zum Abbruch der Arbeit und vielen Abblätterungen führten; sie lassen das Bild nur noch als Dokument erscheinen. Der Ausgangspunkt bildete das Gemälde «Annetta und Alberto» (1902), das sich heute im Bündner Kunstmuseum Chur befindet.

Material
Öl und Tempera auf Leinwand
Dimensionen
50,0 x 52,3 cm
Creditline
Kunsthaus Zürich, Alberto Giacometti-Stiftung, Geschenk Bruno und Odette Giacometti, 1997
Inventarnummer
GS 187
Signatur
Nicht bezeichnet
Weitere Angaben
Provenienz
  • Zürcher Kunstgesellschaft | Kunsthaus Zürich (Museum), ab 1997, Leihgabe
  • Alberto Giacometti-Stiftung (Sammlung), Zürich, 1997, Geschenk
  • Bruno und Odette Giacometti, bis 1997
  • Giovanni Giacometti (Künstler)