Pointe à lʼoeil, um 1932
Stachel gegen das Auge

Die Zeichnung gehört offensichtlich zur gleichnamigen Skulptur (siehe GS 021), doch ist die Art der Beziehung nicht leicht zu bestimmen. Es könnte sich um eine nachträgliche Reinzeichnung handeln, vielleicht für eine Vignette in einer surrealistischen Zeitschrift. Um die Prägnanz des Konzepts im anderen Medium und der Verkleinerung zu wahren, sind die Proportionen stark verändert.

Material
Feder in Tusche auf Papier
Dimensionen
9,0 x 11,6 cm
Creditline
Kunsthaus Zürich, Alberto Giacometti-Stiftung, 1975
Inventarnummer
GS 125
Signatur
Bezeichnet mit Bleistift unten rechts: Alberto Giacometti
Weitere Angaben
Provenienz
  • Zürcher Kunstgesellschaft | Kunsthaus Zürich (Museum), ab 1975, Leihgabe
  • Alberto Giacometti-Stiftung (Sammlung), Zürich, 1975, Kauf
  • Kornfeld und Klipstein (Kunsthandel), Bern, 12.6.1975, 345
  • Alberto Giacometti