Otto Charles Bänninger (1897–1973)
Büste Alberto Giacometti, 1927

Als Giacometti 1922 nach Paris kam, war Charles Bänninger bereits nicht mehr an der Académie de la Grande Chaumière, sondern als Mitarbeiter Antoine Bourdelles in dessen Atelier tätig.

Der Kopf wurde in Bronze gegossen; ein Exemplar befindet sich im Bündner Kunstmuseum in Chur.

Material
Gips
Dimensionen
41,0 x 21,0 x 26,5 cm
Creditline
Kunsthaus Zürich, Alberto Giacometti-Stiftung, Geschenk Bruno und Odette Giacometti, 1988
Inventarnummer
GS 164
Signatur
Bezeichnet am Halsansatz hinten rechts (eingeritzt): OB. Paris 1927; hinten am Sockel: O. Bäninger (mit Bleistift)
Weitere Angaben
Provenienz
  • Zürcher Kunstgesellschaft | Kunsthaus Zürich (Museum), ab 1988, Leihgabe
  • Alberto Giacometti-Stiftung (Sammlung), Zürich, 1988, Geschenk
  • Bruno und Odette Giacometti, bis 1988
  • Otto Charles Bänninger (Künstler)