«STAMPA. / 1916», Skizzenbuch, 1916

Das Heft stammt aus der Zeit am Gymnasium Schiers, das Giacometti vom Sommer 1915 bis in den Frühling 1919 besuchte. In diesem grösseren Skizzenbuch hält er seine Mitschüler beim Lesen und Schreiben, im Ess- und im Schlafsaal, beim Debattieren an den Diskussionsabenden der Studentenverbindung «Amicitia» fest, bald locker skizziert, bald zu sorgfältigen Kompositionen ausgearbeitet.

Studien von Genrefiguren – Heuenden, Schuhmachern –, von Landschaften und nach Alten Meistern zeigen ihn als angehenden Kunststudenten; aus dem «Triumph des Bacchus» von Velázquez entwickelte Giacometti in professioneller Manier über sorgfältig überlegte Zwischenstufen ein Ex libris für einen Kommilitonen. Dazwischen findet sich Neckisches und Skurriles: karikierte Szenen mit Kollegen und Professoren, mit Hinrichtungen und Torturen «aus alter Zeiten Herrlichkeit».

Material
Bleistift; Feder mit blauer Tinte: 2v, 5v–8v, 10v, 15v, 16r, 18v, 19r, 22v; Feder mit grüner Tinte: 9r, 10r, 11v; Feder mit Tusche: 16v.
Dimensionen
16,7 x 24,4 cm
Creditline
Kunsthaus Zürich, Alberto Giacometti-Stiftung, Geschenk Bruno und Odette Giacometti, 2000
Inventarnummer
GS 217
Signatur
Nicht bezeichnet
Weitere Angaben
19 Blätter; diesem Werk sind GS 218.01-05 zugehörig
Provenienz
  • Zürcher Kunstgesellschaft | Kunsthaus Zürich (Museum), ab 2000, Leihgabe
  • Alberto Giacometti-Stiftung (Sammlung), 2000, Geschenk
  • Bruno und Odette Giacometti, bis 2000
  • Alberto Giacometti