Grande tête, um 1934
Grosser Kopf

Der Kopf wurde direkt in Gips gearbeitet und mit zeitlichem Abstand mehrmals weiter überarbeitet. Zeitweilig war der Bereich der Augen schwarz bemalt. Während späterer Bearbeitungsphasen wurde die schwarze Bemalung jedoch durch Abtrag von Gips grösstenteils wieder entfernt und ist heute nur noch in Resten erkennbar. Im Bereich des Mundes finden sich einige Bleistiftlinien.

Der Gips wurde nicht weiter abgeformt und diente somit nicht als Vorlage für einen Bronzeguss.

Material
Gips, stellenweise bemalt
Dimensionen
37,7 x 33,0 x 42,0 cm
Creditline
Kunsthaus Zürich, Alberto Giacometti-Stiftung, Geschenk Bruno und Odette Giacometti, 2006
Inventarnummer
GS 299
Signatur
Nicht bezeichnet
Weitere Angaben
Provenienz
  • Zürcher Kunstgesellschaft | Kunsthaus Zürich (Museum), ab 2006, Leihgabe
  • Alberto Giacometti-Stiftung (Sammlung), 2006, Geschenk
  • Bruno und Odette Giacometti, bis 2006, Nachlass
  • Alberto Giacometti