Oskar Wulff: Altchristliche Kunst von ihren Anfängen bis zur Mitte des ersten Jahrtausends (Bd. 1, 1918), undatiert

Illustriertes Buch.

– Zeichnung auf der Schmutztitelseite: Zwei Köpfe (Kugelschreiber).

– Skizzen als Marginalien auf S. 30 zu den Abb. 22 und 23 «Mausoleum Theodorichs d. Gr. in Ravenna» (Kugelschreiber).

– Bleistiftzeichnungen auf S. 120 zur Abb. 107 «Baumsarkophag (Lateran-Museum): Opfer Kains und Abels, Gefangennahme des Petrus, Triumpfkreuz, Martyrium des Paulus, Hiob», geometrische Komposition.

– Notiz auf Tafel XIII, Orthographieprobe: «promettre prometre».

– Skizze als Marginalie auf S. 278 (Bleistift): Kopie eines Ornaments aus Abb. 264 «Quadrat- und Kreisgeflecht mit Akanthusfüllung, Marmorschranke in Ravenna (Dom)».

– Skizzen als Marginalien auf S. 332: Punkte, Kreise, Striche (Kugelschreiber).

Das Buch befindet sich in der Bibliothek des Kunsthaus Zürich mit der Signatur P 231:9

Terminvereinbarung: bibliothek@kunsthaus.ch, Benutzung nach Voranmeldung

Material
Bleistift und Kugelschreiber auf Papier
Dimensionen
Creditline
Kunsthaus Zürich, Alberto Giacometti-Stiftung, Geschenk Bruno und Odette Giacometti, 1998
Inventarnummer
GS 190
Signatur
Weitere Angaben
Provenienz